Jo Güth | Architekt
WohnenEinfamilienhäuserUmbauBüro + Kontakt
Handel | GewerbeInterieurWettbewerbeImpressum + Datenschutz

Planungsverfahren Engelbertstraße München-Pasing

Bayerische Filmhalle 2
Engelbertstraße
Ginzkeyplatz Salzburg

Entwurf eines Wohnquartiers mit Kindertagesstätte

Im Planungsgebiet zwischen Engelbertstraße und Schloss Gatterburg werden sechs Mehrfamilien-Punkthäuser locker versetzt angeordnet. Die Punkthäuser sind auf das Schloss Gatterburg ausgerichtet wie Vasallen auf ihren Fürsten. Sie fügen sich maßstäblich und proportional sensibel in die architektonische und städtebauliche Vielfalt des denkmalgeschützten Ensembles des Pasinger Ortskerns ein. Aufgrund der zueinander versetzten Punkthäuser bleiben wichtige Blickbeziehungen zwischen der Pfarrkirche Mariä Geburt und dem Schloss Gatterburg, sowie zu den anderen umliegenden denkmalgeschützten Gebäuden an der Engelbertstraße erhalten. Zwischen dem denkmalgeschützten Haus Engelbertstraße 13/15 und dem bestehenden Kindergarten wird die 2-geschossige Kindertagesstätte separat angeordnet. Gemeinsam mit den Außenspielflächen fügt sich die Kindertagesstätte harmonisch in die weiten Räume des Pasinger Stadtparks und der Würmauen mit dem Flusslauf der Würm ein.


Standort81241 München-Pasing, Engelbertstraße
AusloberBauland GmbH, Landeshauptstadt München
BGF Wohnbebauungca. 7.050 qm, 78 Wohnungen
3 Geschosse + 2 Dachgeschosse
BGF Kindertagesstätteca. 1.335 qm, 2 Geschosse
Stellplätze92 Stellplätze in TG, 11 Stellplätze oberirdisch